„Im Bann der Pflanzen – Die Dosis macht das Gift“

Sonderausstellung „Im Bann der Pflanzen – Die Dosis macht das Gift“ vom 26. August bis 19. November 2017 „Im Bann der Pflanzen – Die Dosis macht das Gift“ ist eine sammlungsbezogene Sonderausstellung, welche in Eigenregie entstand.

Als Ideengrundlage diente das Herbarium des Chemnitzer Apothekers Dr. Oskar Herbert Hornauer. Er war verpflichtet, während seines Pharmaziestudiums ein Herbarium anzulegen, damit er auch in der Natur erkannte, was er in seiner Apotheke zu Pulvern, Tinkturen und Salben verarbeitete. Darunter waren auch giftige Pflanzen, doch wie bereits der Gelehrte Paracelsus wusste, es ist alles eine Frage der Dosis.

5. September, 15 bis 16 Uhr – Öffentliche Führung Sonderausstellung „Im Bann der Pflanzen – Die Dosis macht das Gift“, im Museum für Naturkunde, eine Anmeldung ist nicht erforderlich, Ansprechpartnerin: Lea Friederike Schott Kosten: 5 Euro, ermäßigt 2,50 Euro, Hinweis: Öffentliche Dienstagsführung für Erwachsene

Kennen Sie alle Pflanzen und deren Wirkungen in Ihrem Garten? Der Blaue Eisenhut etwa ist die tödlichste Pflanze Europas. Doch wussten Sie, dass er in der Medizin auch gegen Rheuma oder Herzbeutelentzündungen eingesetzt wird? Es ist alles nur eine Frage der Dosis. Auch heutige Apotheker machen sich noch immer die Wirkungen der Pflanzenstoffe zu Nutze. Machen Sie eine Reise durch unsere heimischen Gärten und lassen Sie sich von den zwei Gesichtern der Pflanzen faszinieren.

9. September, 10.15 bis 12.30 Uhr – Herbstliche Kräuterexkursion Dozentin: Manuela Sichert VHS-Kursnummer: W1731210 (Anmeldung über www.vhs-chemnitz.de) Kosten: 13,80 Euro

Sind Sie bereit für einen entspannten Streifzug mit Kräuterhex’l Calendula durch den bunten Herbstwald? Hier entdecken wir gemeinsam letzte heimische Wildkräuter und erfahren dabei allerlei Anwendungen in Heilkunde und Küche. Interessante Geschichten einzelner Pflanzen, Bäume und Sträucher untermalen diese Führung.

20. September, 16 bis 17.30 Uhr – „Allein die Dosis macht`s…“ Dozentin: Jeanette Quegwer Kursnummer: W1731202 (Anmeldung über www.vhs-chemnitz.de) Kosten: 7,40 €

Ob Schierling, Tollkirsche oder Bilsenkraut, vielen Giftpflanzen eilt ihr Mord- undTotschlagruf voraus. Aber wie schon Paracelsus anmerkte, entscheidet allein die Dosis über Fluch oder Segen so mancher Giftpflanze. Auf einer Führung durch die Pflanzenabteilungen des Botanischen Gartens können Sie einige dieser Pflanzenarten kennenlernen und die eine oder andere Anekdote aus dem reichen Schatz der Giftpflanzenliteratur mitnehmen.

Eine Kooperation mit dem Museum für Naturkunde und dem Botanischen Garten aus Anlass der Ausstellung „Im Bann der Pflanzen – Die Dosis macht das Gift“ im Museum für Naturkunde.

20. September, 18.30 Uhr – Vortragsreihe Freundeskreis Thema: Giftmorde – tödliche Anleitungen im Museum für Naturkunde Chemnitz Referent: Andreas M. Sturm, Veranstaltungsort: DAStietz, Veranstaltungssaal, 3. Etage, Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei.

Blumen und Pflanzen – der Inbegriff von Schönheit und Unschuld. Doch in manchen der so harmlos scheinenden Gewächse lauert ein tödliches Gift. Der Krimiautor und Herausgeber Andreas M. Sturm liest drei seiner Kurzkrimis aus den Giftmord-Anthologien, seziert dabei menschliche Schwächen und stellt die Wirkung von giftigen Pflanzen vor. Lassen Sie sich also unterhalten und genießen Sie den kleinen Schauer, der Ihnen wohlig den Rücken herabrieseln wird, wenn Floras tödliche Kinder als Mordwerkzeuge eingesetzt werden.

27. September, 10 bis 11.30 Uhr – „Allein die Dosis macht`s…“ Dozentin: Jeanette Quegwer Kursnummer: W1731202 (Anmeldung über www.vhs-chemnitz.de) Kosten: 7,40 €

Ob Schierling, Tollkirsche oder Bilsenkraut, vielen Giftpflanzen eilt ihr Mord- undTotschlagruf voraus. Aber wie schon Paracelsus anmerkte, entscheidet allein die Dosis über Fluch oder Segen so mancher Giftpflanze. Auf einer Führung durch die Pflanzenabteilungen des Botanischen Gartens können Sie einige dieser Pflanzenarten kennenlernen und die eine oder andere Anekdote aus dem reichen Schatz der Giftpflanzenliteratur mitnehmen.

Eine Kooperation mit dem Museum für Naturkunde und dem Botanischen Garten aus Anlass der Ausstellung „Im Bann der Pflanzen – Die Dosis macht das Gift“ im Museum für Naturkunde.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*